Meine Geschichte

Das Leben als Stresspersönlichkeit

Ich selber war immer ein Mensch, der andauernd etwas zu tun brauchte. Mit meinen perfektionistischen und leistungsorientierten Tendenzen habe ich mir selbst immer mehr aufgehalst. “Eigentlich” ging es mir gut in diesem Daueractionmodus- bis ich irgendwann auch körperliche Symptome entwickelt habe.

 

 

Der Gang von Arzt zu Arzt und zu Alternativmedizinern brachte keine Linderung, höchstens habe ich mich unverstanden gefühlt.

Und habe versucht so weiterzumachen, wie ich es bislang kannte.

 

Erst eine sich chronifizierende Krankheit (die heute aufgelöst ist) hat mich dazu gezwungen, einen Gang runterzuschalten. Plötzlich war das Funktionieren schlicht nicht mehr möglich.

 

 

Letztlich war der Grund für mein damaliges Pharmaziestudium auch, auf medikamentöser und naturwissenschaftlicher Ebene zu heilen. Einige Jahre später absolvierte ich eine Heilpraktikerausbildung, um auch alternativmedizinisch zu arbeiten.

 

Damals habe ich mich noch nicht mit der Bedeutung der Psyche und den eigenen Mustern ausgekannt, sondern war primär körperorientiert bzw. medizinisch unterwegs.

 

 

Alles beginnt mit uns selbst

Erst viel später- nach der Geburt meiner Tochter- wurde ich mit mir selbst auf den tieferen Ebenen konfrontiert.

Jedes Elternteil weiß: die eigenen Kinder sind der größte Trigger und der beste Spiegel für das, was bei einem selbst noch “ungeheilt” ist. Die eigenen Prägungen, durch die wir immer wieder in Wut, Angst, Hilflosigkeit oder Traurigkeit geraten. Unsere Umwelt und v.a. eben die eigenen Kinder zeigen uns diese wunden Punkte zielsicher auf. Die Aspekte, wo wir uns bspw. ungehört, zurückgesetzt oder einfach nur schlecht  fühlen und selbst destruktiv verhalten- oder so behandelt werden. Und genau diese alten Erfahrungen und Muster führen letztlich häufig auch zu körperlichen Symptomen. Wenn Sie darüber mehr erfahren möchten, schauen Sie sich gerne meinen Artikel zu diesem Thema an.


Mich haben diese Zusammenhänge so fasziniert, dass ich in meiner Elternzeit ein mehrjähriges Fernstudium zur psychologischen Beraterin absolvierte und hier habe ich meine wahre Leidenschaft entdeckt.


Doch meine mit größte Erkenntnis -nicht nur in der Theorie- war: Körper und Psyche sind eins. So wie sich psychische Probleme irgendwann auch körperlich zeigen, so beeinflussen körperliche Beschwerden ebenfalls die Psyche.

Eine getrennte Behandlung “nur” auf Körper- oder “nur” auf psychischer Ebene ist nicht auf Dauer zielführend.


über Büchern sitzend

Daher ist es mein Herzensanliegen, Sie bei seelischen oder psychosomatischen Themen  auf einem ganzheitlichen Weg zu begleiten. Dafür vereine ich meine gesamtes  Erfahrung aus schul- und alternativmedizinischer, sowie psychologischer Sicht, um Ihnen die bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Der Ausweg führt ins Innere- ich begleite Sie gerne dabei

Meine Qualifikationen

Meine Methoden-Schwerpunkte

Schreiben Sie mir eine Nachricht!

Nutzen Sie das unten stehende Formular, um mir eine E-Mail zu senden.

 

 

* diese Felder werden laut DGSVO benötigt